Preview Mode Links will not work in preview mode

Kraftbaum - Dein Podcast auf dem Weg zu mehr Naturverbundenheit und deiner inneren wahren Natur.


In der Natur Ruhe, Kraft und Inspiration finden, einfach sein, entspannen, loslassen.

"Frische Luft ist gesund und tut dir gut!" Wer hat dies nicht als Kind schon gehört?

  • Doch, weshalb ist bewusstes Verweilen in der Natur so gesund für uns?
  • Was hat Naturverbundenheit mit Persönlichkeitsentwicklung und gesunder Ernährung zu tun? 
  • Welche positiven Auswirkungen hat Waldbaden auf Körper, Geist und Seele? 
  • Welche Bedeutung haben Bäume und Heilpflanzen für uns Menschen?
  • Was sind Kraftorte und was wirkt dort?
  • Wie können wir umgeben von Waldluft unsere Achtsamkeit trainieren, Stress abbauen, unser Immunsystem stärken?

Diese und weitere Themen rund um Natur, Mensch & Gesundheit stehen im Mittelpunkt inspirierender Interviews. In spannenden Erfahrungsberichten und persönlichen Geschichten nehmen uns Experten mit auf eine Reise zu den Bäumen, Wild- und Heilkräutern, Kraftplätzen, Naturritualen, Wildnispädagogik, Naturtherapie, meditativen Wanderungen usw.

Mit grosser Begeisterung ermutigen sie uns achtsam in die Verbindung mit der Natur zu gehen und geben wertvolle, lebensnahe Tipps wie wir dabei unsere Gesundheit unterstützen können. 

 

Apr 5, 2018

Als transformation in natura® Coach, Ritual- und Visionssucheleiterin begleitet Simone Gantner Menschen in die Natur. Das Leben in seiner ganzen Tiefe zu erfahren und zu erforschen, das fasziniert sie seit ihrer Jugendzeit. Immer wieder war und ist ihr die Natur dabei wertvoller Spiegel, Inspiration und Ressource. Über die Jahr ist eine innige Beziehung daraus gewachsen. Diese Verbindung fordert sie auf, ehrlich zu sein, ihre Stärken zu leben und ihre Grenzen anzuerkennen. Sie lehrt sie, dem Leben und dem Tod gleichsam zu vertrauen und dem steten Wandel mit Humor und Dankbarkeit zu begegnen.

Die Natur wertet nicht, es gibt kein richtig und falsch. Alles darf sein und gehört dazu.

Hier fühlt Simone sich mit all ihren menschlichen Freuden und Leiden und in ihrer vollkommenen Unvollkommenheit willkommen, aufgehoben und zugehörig zum grösseren Ganzen.

Dieses Erleben eröffnet ihr immer wieder neue Perspektiven, rückt vermeintliche Wichtigkeiten oder Nichtigkeiten an ihren gesunden Platz gibt ihrem Leben Sinn und Ausrichtung. Solche Erfahrungsräume möchte sie auch andern Menschen ermöglichen. Sie sieht ihre Berufung darin Räume zu öffenen und zu kreieren, in denen Menschen ihr Verbundensein erfahren und vertiefen können, mit sich selbst, mit andern Menschen, mit der Natur und dem grossen Ganzen.

Das grosse Leiden unserer westlichen Zivilisation sieht sie im Gefühl des Getrenntseins, dass sie selbst und viele andere kennen. Getrennt sein vom eigenen Körper und den eigenen Gefühlen, von ihrer Intuition. Getrennt sein von andern Menschen, der Natur, dem Vertrauen ins Leben und in die eigene Stärke. Unsere Kultur lebt uns diese Trennung vor in dem sie uns weismacht, dass Leben linear funktionert. Von Anfang zu Ende, von Ursache zu Wirkung, von primitiv zu fortschrittlich. Dieses Fortschrittsdenken lässt dem Loslassen, sich zurück ziehen in die Stille, dem winterlichen Ruhen keinen Raum, obwohl es doch genauso wichtig ist wie das sommerliche Wachstum. Die zyklische Bewegung der Natur zwischen Werden und Vergehen, zwischen Sommer und Winter wird durchtrennt. Und da wir selber Teil der Natur sind, trennen wir uns dadurch auch von uns selber ab. Kein Wunder, dass so viele Menschen im Burn-out enden. Gesundes, nachhaltiges Leben ist nicht danach ausgerichtet, immer nur zu tun und zu wachsen. Es vollzieht sich in Kreisen.

Sich an diesen natürlichen Kreislauf zu erinnern, ihn wieder zu beleben und zu erfahren und das eigene Leben an dieser gesunden Bewegung auszurichten, das ermöglicht Simone mit ihren Angeboten. Und wo könnten wir das besser lernen als in der Natur selbst?

Neben Auszeiten, Naturcoachings und Visionssuchen bietet Simone auch mythodramatische Jahreszeitenrituale an. Gemeinsam mit einer Gruppe sind die Teilnehmer in der Natur unterwegs und tauchen dabei mit allem, was sie gerade beschäftigt in die Qualität der Jahreszeit ein. Inspiriert von unseren ursprünglichen europäischen Mythen, Märchen und Bräuchen, die sich an der zyklischen Bewegung der Natur orientiert haben, inszeniert Simone in diesen Ritualen heilsame Bilder von gesundem Leben. Die Teilnehmer tauchen leibhaftig in diese Bilder ein und erleben ihre Wirkung unmittelbar. Unweigerlich werden die Menschen dabei auch mit den kulturhistorischen und religiösen Verformungen und Überlagerungen der ursprünglichen Bilder konfrontiert. So sind diese poetischen Naturrituale persönliche, aber immer auch kulturelle Forschungsreisen und eine wunder-volle Möglichkeit, gemeinsam nachhaltiges Leben einzuüben.

Hintergrund von Simones Arbeit und dem transformation in natura®-Ansatz ist der Lebenskompass nach Ursula Seghezzi. Der Lebenskompass ist ein europäisches "Lebensrad", das sich an unseren Jahreszeiten und den ursprünglichen europäischen Mythen, Märchen und Bräuchen orientiert.

 

Elevator-Pitch: Eine kurze Begegnung, in der du 10 Sekunden Zeit hast Deine Arbeit in Bezug auf die Natur zu beschreiben.

Ich öffne Räume, in denen Menschen sich im Spiegel der Natur rückverbinden können mit ihrer eigenen inneren Natur und dem gesunden Kreislauf von Werden und Vergehen. Das ermöglicht ein Gefühl von Eingebunden sein in ein grösseres Ganzes, aus denen die Menschen Vertrauen, Ausrichtung und Kraft schöpfen können für ihr Leben, ihre nächsten Schritte.

 

Was ist Deine ganz persönliche Verbindung mit dem Wald/der Natur?

Die Natur ist für mich Ort der Erholung, der Inspiration und eine grosse Ressource. Ich pflege eine sehr innige Beziehung und Kommunikation mit ihr. Für mich ist alles beseelt, jeder Stein,  jeder Grashalm, jede Wolke. Mit all dem bin ich im Austausch, bin Teil davon, nehme ich und gebe ich. Ich konsumiere die Natur nicht, ich bin in Beziehung mit ihr, das ist für mich ganz wichtig.

 

Was hat Dich dazu bewegt, die Natur/den Wald mit in Dein berufliches Tun einfliessen zu lassen?

Für mich ist die Verbindung zur Natur essentiell, weil das Nr. 1 Leiden unserer westlichen Kultur das Gefühl der Trennung ist, vor allem die Trennung von unserem Körper, unserer eigenen Natur.

 

Welche Personen möchtest Du mit Deinem Angebot ansprechen?

Menschen, die sich mehr Verbindung wünschen, mit sich selber, der Natur, dem Leben. Menschen, die sich Orientierung wünschen oder sich eine Auszeit/ Pause vom Alltag gönnen möchten.

 

Was möchtest Du den Personen, die Dich auf Deinen Natur- und Waldgängen begleiten mitgeben, beziehungsweise worin möchtest Du sie unterstützen?

Dass ich den Menschen eine Landkarte aufzeigen kann, die sie an die "gesunde", zyklische Lebensbewegung erinnert und sie daran erinnert, dass sie sie in sich tragen.

Ich unterstütze Menschen darin, sich wieder an die eigene, gesunde innere Natur anzubinden und sich danach auszurichten.

Die Menschen erleben ein Eingebundensein in einen grösseren Zusammenhang, können sich rück-verbinden (religere, Wortstamm von religion) mit ihrer eigenen Natur.

 

Hast du für unsere Hörer einen Tipp, wie sie ihre Gesundheit mit einem Waldbesuch besonders stärken zu können?

Indem du bewusst in Kommunikation/Dialog trittst mit den Naturwesen. Geh in die Natur und zettle ein Gespräch an mit einem Naturwesen. Sprich laut mit ihm, erzähl ihm, wie's dir geht, was dich beschäftigt, sing ihm etwas vor und dann lausche, sei mit all deinen Sinnen wach und lausche und sei offen für die Antwort und die Art und Weise, wie sie zu dir kommen möchte. Und das wichtigste, hab Spass daran. Werde zum Kind, das einfach seinen Impulsen folgt ohne zu wissen wozu und vor allem, ohne zu werten

 

Was möchtest Du uns noch mit auf den Weg geben?

Schaffe aktiv Verbindung, trete in Kommunikation, auch wenn es die Pflanze in deiner Stube ist. Und sei achtsam, dass du dabei nicht in die vertraute Konsumhaltung fällst. Stattdessen frag einmal einen Baum: Wie kann ich dir dienen? Was wünschst du dir von mir?

 

Buchempfehlung

- Kompass des Lebens, Ursula Seghezzi

https://amzn.to/2JgZcTi

 

Ressourcenquelle

https://www.umainstitut.net/

 

Website

www.natur-ritual.ch

 

Kontaktdaten von Simone Gantner

natur&ritual

Simone Gantner

Weidli, PF 32

9604 Lütisburg

071 525 12 79

simone(at)natur-ritual(punkt)ch