Preview Mode Links will not work in preview mode

Kraftbaum - Natur, Mensch & Gesundheit


Der Podcast auf deinem Weg zu mehr Naturverbundenheit und deiner inneren wahren Natur.

"Frische Luft ist gesund und tut dir gut!" Wer hat dies nicht als Kind schon gehört?

  • Doch, weshalb ist bewusstes Verweilen in der Natur so gesund für uns?
  • Was hat Naturverbundenheit mit Persönlichkeitsentwicklung und gesunder Ernährung zu tun? 
  • Welche positiven Auswirkungen hat Waldbaden auf Körper, Geist und Seele? 
  • Welche Bedeutung haben Bäume und Heilpflanzen für uns Menschen?
  • Was sind Kraftorte und was wirkt dort?
  • Wie können wir umgeben von Waldluft unsere Achtsamkeit trainieren, Stress abbauen, unser Immunsystem stärken?

Diese und weitere Themen rund um Natur, Mensch & Gesundheit stehen im Mittelpunkt inspirierender Interviews. In spannenden Erfahrungsberichten und persönlichen Geschichten nehmen uns Experten mit auf eine Reise zu den Bäumen, Wild- und Heilkräutern, Kraftplätzen, Naturritualen, Wildnispädagogik, Naturtherapie, meditativen Wanderungen usw.

Mit grosser Begeisterung ermutigen sie uns achtsam in die Verbindung mit der Natur zu gehen und geben wertvolle, lebensnahe Tipps wie wir dabei unsere Gesundheit unterstützen können. 

 

Apr 9, 2018

Mark Kleimann wurde in Deutschland am Rande einer Kleinstadt geboren. Der Wald und der Bach direkt hinter dem elterlichen Haus waren schon immer sein liebster Spielplatz. Schon früh hat er dort geforscht, gestaunt und entdeckt. Da er als Einzelkind aufwuchs und seine Schulfreunde nicht all zu oft Lust hatten sich auf den langen Weg bis zu Ihm nach Hause zu machen, lernt er schon früh die Gesellschaft des Waldes und seiner Bewohner zu schätzen und lieben. Nachdem er die Schulzeit mit dem Abitur beendete, zog er nach Heidelberg um mit einem Ethnologiestudium zu beginnen. Während dieser Zeit verdiente er sein Geld als Schwerstbehinderten-Assistent und machte sich in den Semesterferien mehrmals auf den (Überland-) Weg nach Afrika um dort mit befreundeten Helfern, zuvor in Deutschland gesammelte Rollstühle zu verteilen und ein Behindertenzentrum in Guediawaye zu unterstützen.

Als leidenschaftlicher Hobbyfotograf verstand es sich für Ihn von selbst, dass nach der Rückkehr weitere Spendengelder durch Diashows gesammelt wurden, damit auch im darauf folgenden Jahr wieder ein Kontainer mit Rollstühlen geschickt werden konnte.

Bei einer dieser Diashows lernte er seine zukünftige Frau kennen und zog wenig später zu Ihr in die Schweiz.

Nach einigen Jahren in den unterschiedlichsten Arbeitsbereichen und einem Stadtleben in Zürich, zog es beide vor ein paar Jahren wieder auf das Land und in Waldnähe. Dort wachsen jetzt auch seine zwei Mädchen auf und seit er wieder ein bisschen mehr Zeit für sich selbst hat, wird der Wunsch wieder an die Waldzeit aus Kindertagen anzuknüpfen immer stärker. Dies führte letztendlich zur Naturschule Woniya und dem Start mit der Ausbildung zum Wildnispädagogen. Im Moment ist Mark damit beschäftigt seinen Herzenswunsch von einer eigenen kleinen Naturschule in die Realität umzusetzen. Schritt für Schritt. Traum für Traum..        

  

Elevator-Pitch: Eine kurze Begegnung, in der du 10 Sekunden Zeit hast zu beschreiben was Du machst (in Bezug auf die Natur und Deine Arbeit).

Am Morgen Postzusteller und am Nachmittag Waldläufer

 

Was ist Deine ganz persönliche Verbindung mit dem Wald/der Natur?

Die Natur hilft mir zur Ruhe zu kommen, beantwortet mir Fragen und ist schlicht und einfach spannend. Ohne kann ich mir mein Leben nicht vorstellen.

 

Was hat Dich dazu bewegt, die Natur/den Wald mit in Dein berufliches Tun einfliessen zu lassen?

Es war der Wunsch mehr nach einem Leben in dem man tut was man liebt und liebt was man tut anstatt nur Lebenszeit gegen Zahlen auf dem Kontoauszug zu tauschen.

 

 

Was möchtest Du den Personen, die Dich auf Deinen Natur- und Waldgängen begleiten mitgeben, beziehungsweise worin möchtest Du sie unterstützen?

Weniger Reden und einfach mal loslaufen. Mal wieder selbstbewusst einfach machen was man will und rauslassen was ganz tief in jedem einzelnen schlummert und dabei lernen, dass alles eins ist und auch noch das kleinste Detail von grösster Wichtigkeit sein kann.

  

Welchen Tipp kannst Du uns mit auf den Weg geben?

Einfach mal machen, am Ende zählt nicht das was andere gesagt, gemeint oder gedacht haben, sondern nur noch wieviel eigene Träume man verfolgt hat.