Preview Mode Links will not work in preview mode

Kraftbaum


 

 

Weshalb ist bewusstes Verweilen in der Natur so gesund für uns?

Welche positiven Auswirkungen hat Waldbaden auf Körper, Geist und Seele?

Wie können wir umgeben von Waldluft unsere Achtsamkeit trainieren, Stress abbauen und unser Immunsystem stärken?

Diese und weitere Themen rund um die Natur & Gesundheit stehen im Mittelpunkt inspirierender Interviews. 

 

 

Jul 26, 2018

Annette Born ist dipl.Ing Gartenbau (FH Weihenstephan) und ihre Liebe gilt den Stauden und Gehölzen im Freiland. Seit fast 10 Jahren unterstützt sie Menschen dabei ihre Gärten selber zu gestalten und zu pflegen. Seit einigen Jahren arbeitet sie auch mit Räucherpflanzen. Sie betreibt eine kleine Manufaktur (Spirit of Plants) für handgemachtes Räucherwerk und Zubehör und gibt ihr Wissen in Workshops weiter. Nach ihrer Ausbildung zur Naturtherapeutin (Exist) bietet sie vor allem Waldbaden zur Stress- und Burnout-Prävention an, aber auch andere Rituale und Kreatives Arbeiten in Garten und freier Natur. 

 

Elevator-Pitch:
Eine kurze Begegnung, in der Du 10 Sekunden Zeit hast zu beschreiben was Du machst (in Bezug auf die Natur und Deine Arbeit).
 
Ich gebe Menschen Raum um sich in der Natur oder im Garten selbst zu begegnen um anschliessend den Alltag oder ihr Leben zu meistern.
 
 
Wie ist Deine ganz persönliche Beziehung zur Natur/dem Wald?
 
Ich bin im naturnah im Odenwald aufgewachsen und die Natur, ob im Garten oder der freien Landschaft ist mein seelischer Rückzugsort und mein Platz um aufzutanken, kurz mein Zuhause als Mensch.
 
 
 
In welchen Situationen suchst Du ganz bewusst den Wald auf?
 
Wenn ich emotional belastet bin und durchatmen muss. Und natürlich wenn die Pilze wachsen könnten.
 
 
Was hat Dich dazu bewegt, die Natur/den Wald in Dein berufliches Tun einfliessen zu lassen?
 
Die Erkenntnis, dass der Aufenthalt oder auch das Arbeiten in und mit der Natur für uns Menschen ganzheitlich heilsam ist. In meiner Arbeit als Gartencoach musste ich immer wieder feststellen, wie wenig viele über die Zusammenhänge der Natur wissen und wie groß andererseits die Sehnsucht nach der scheinbar "heilen Welt" ist, sei es in Form eines romantischen Landgartens oder Naturidylle im Wald. Die Idealisierung der Natur führt dann zu für mich häufig befremdlich wirkenden Einstellungen und Haltungen z.B. der Jagd, Fischerei oder auch dem Forst gegenüber. Hier möchte ich gerne vermitteln und zu mehr Balance und Verständnis füreinander beitragen.
 
 
Welche Personen möchtest Du mit Deinem Angebot ansprechen?
 
Alle, aber vor allem stressgeplagte und emotional belastete Menschen jeden Alters, da hier der heilsame Effekt des in der Naturseins am deutlichsten spürbar wird.
 
 
Was möchtest Du den Personen, die Dich auf Deinem Natur- und Waldgängen begleiten mitgeben, beziehungsweise worin möchtest Du sie unterstützen?
 
 
Sich selber wieder neu kennenzulernen, damit meine ich die Person, die wir im inneren sind, nicht die, die wir nach aussen vorgeben zu sein, oder von der wir glauben dass sie von uns erwartet wird. Der Wald bietet uns Raum, die Alltagsfesseln abzustreifen und nachzuschauen, was für Sehnsüchte und Wünsche in uns da sind und gelebt werden wollen. Manchmal sind das so ganz einfache Dinge, wie Zeit zu haben in den Himmel zu schauen, ohne anschließenden Termin. Die Natur hat außerdem den Vorteil, dass sie als völlig wert- und bewertungsfrei dem Menschen gegenüber ist. Bäume urteilen nicht über uns, wir können aussehen und sein wie es gerade gut für uns ist.
 
 
Hast Du einen Tipp wie wir unsere Gesundheit mit einem Natur-/Waldbesuch besonders stärken können?
 
Einer der großen Schlüssel ist der Atem. Jeder Atemzug verbindet uns mit unserer Umgebung und mit allem was lebt sind wir über den Atem im Austausch. Bewusstes, dem Bewegungsrythmus angepasstes Atmen ist eine wirklich gute Sache im Wald.
 
 
 
Was liegt dir noch auf dem Herzen, das Du uns mit auf den Weg geben möchtest?
 
Die Natur ist nicht per se gut oder schlecht. Fressen und gefressen werden, sterben und sich dem neuen Leben hingeben sind Rythmen. Das Absterben ist dort Voraussetzung für neues Leben, geben und nehmen bedingen sich. Das vergessen wir Menschenkinder gerne. Es gilt aber auch für uns und ob wir nun Fleisch oder Pflanzen essen, lebendig war alles mal.
 
 
Buchempfehlung
Ich empfehle Bücher beim Buchhändler in Ihrer Nähe zu kaufen.
 
Eines meiner Lieblingsbücher zum Thema Garten ist
 
 
Website