Preview Mode Links will not work in preview mode

Kraftbaum


 

 

Weshalb ist bewusstes Verweilen in der Natur so gesund für uns?

Welche positiven Auswirkungen hat Waldbaden auf Körper, Geist und Seele?

Wie können wir umgeben von Waldluft unsere Achtsamkeit trainieren, Stress abbauen und unser Immunsystem stärken?

Diese und weitere Themen rund um die Natur & Gesundheit stehen im Mittelpunkt inspirierender Interviews. 

 

 

Oct 18, 2018

Der Künstler und Filmemacher Peter Mettler verschmelzt intuitive Prozesse mit Drama, Essay, Experiment oder Dokumentation. 

In seinem neusten Film Becoming animal (Tier werden) geht er mit einem sinnlichen Auge auf die winzigen Wunder der Existenz ein. Viele Menschen sagen, dass sie sich mit der Natur mehr verbunden fühlen möchten. Doch was heisst das wirklich?

Peter Mettlers Filme wandeln die Innenwelten des Publikums in filmische Sinneserfahrungen um. Eindrücklich gezeigt hat er dies mit «Picture of Light», «Gambling, Gods and LSD» und «The End of Time». Als starker Verfechter des freien kreativen Schaffens vermischt er verschiedene Kunstformen und hat mit Filmemachern, Künstlern und Musikern wie Atom Egoyan, Franz Treichler und Fred Frith zusammengearbeitet.

Elevator-Pitch: Eine kurze Begegnung, in der Du 10 Sekunden Zeit hast zu beschreiben was Du machst (in Bezug auf die Natur und Deine Arbeit).

Ich beschäftige mich mit dem Paradox,eine Verbindung zur Natur – der echten Welt – wiederherzustellen, in dem ich Technologienbenutze, die Bild- und Tonaufnahmen machen.

 

Wie ist Deine ganz persönliche Beziehung zur Natur/dem Wald?

Sie/Er bringt mich zurück zu meinem Körper und macht mir bewusst, dass mein Wesen Teil der Umgebung ist, die ich am erkunden bin.

 

Hast Du einen Lieblingsplatz in der Natur und wie sieht dieser aus?

In einem Kanu in einem Park in Nordontario mit Quarzbergen, entlegenen blauen Seen und leuchtenden Herbstblättern. Die kanadischen Künstler der „Group of Seven“ haben sich um den Schutz und Erhalt des Parks gekümmert.

 

Welches war Dein eindrücklichstes Wald-/Naturerlebnis?

Es gibt so viele. Vom betäubenden Dschungel, zum Lake Ontario, zu den Schweizer Bergen und unnennbaren Baumformationen, von urbanen Hinterhöfen zu altbestehenden Wäldern.

  

In welchen Situationen suchst Du ganz bewusst den Wald auf?

Wann immer ich kann. Ich bin besonders glücklich, wenn ich in der Nähe eines Waldes bin, in dem ich täglich spazieren gehen kann um abzuschalten von meinem beschäftigten Geist und den Tastaturen.

 

Was hat Dich dazu bewegt, die Natur/den Wald in Dein berufliches Tun einfliessen zu lassen?

Die Wichtigkeit, alles was um uns herum ist als lebendig und nicht getrennt von uns zu erachten.

 

Deine Buchempfehlung
Becoming Animal, David Abram

 

Hast Du ein eigenes Buch oder ein weiteres Online-Angebot?