Preview Mode Links will not work in preview mode

Kraftbaum


 

 

Weshalb ist bewusstes Verweilen in der Natur so gesund für uns?

Welche positiven Auswirkungen hat Waldbaden auf Körper, Geist und Seele?

Wie können wir umgeben von Waldluft unsere Achtsamkeit trainieren, Stress abbauen und unser Immunsystem stärken?

Diese und weitere Themen rund um die Natur & Gesundheit stehen im Mittelpunkt inspirierender Interviews. 

 

 

Jan 3, 2019

Alfred Zenz Jun. ist als Seelengärtner im Bereich Naturvermittlung, Bewusstseinstraining und Persönlichkeitsentwicklung tätig. Seine Kernkompetenzen liegen darin, das „Vergessene Wissen“ unserer keltisch-germanischen Vorfahren über Heilpflanzen, Naturwesen und Baumenergien wieder lebendig werden zu lassen, Vertrauen in die eigene (über)natürliche Wahrnehmung zu gewinnen und mit Hilfe der Natur wieder zurück in die eigene Kraft und Mitte zu finden. Alfreds Liebe und Begeisterung zur Pflanzenwelt sowie sein einfühlsamer und achtsamer Umgang mit Menschen machen ihn zu einem kompetenten und liebevollen Vermittler zwischen der menschlichen Seele und der Natur. In seiner Natürlichkeit und Authentizität vereinigt er botanisches Fachwissen mit hochsensibler Wahrnehmung und professionellem Coaching. Die Kernaussage all seiner Veranstaltungen ist: Indem du dich bewusst mit der Natur verbindest, richtest du dich auf die Kraft aus, die aller Schöpfung zugrunde liegt.

 

Elevator-Pitch: Eine kurze Begegnung, in der Du 10 Sekunden Zeit hast zu beschreiben was Du machst (in Bezug auf die Natur und Deine Arbeit).
Als Seelengärtner helfe ich Menschen darin, über den bewussten Kontakt mit der Natur wieder in Berührung mit ihrem eigenen, innersten Wesen zu kommen. Aus diesem Zustand heraus ist es leicht, all die Klarheit, Kraft und Weisheit zu gewinnen, die es braucht, um das natureigene Potential leben und entfalten zu können.
 
 
Wie ist Deine ganz persönliche Beziehung zur Natur/dem Wald?
Die ehrlichste Antwort ist wohl, dass es keine persönliche Beziehung ist - und das ist gleichzeitig das, was so unglaublich gut tut. Die Natur bietet für mich seit jeher die beste Möglichkeit zu mir und meinem eigentlichen Wesen zu finden, das jenseits einer Person oder irgendeiner Identität liegt. In der Natur darf ich einfach sein wie ich bin. Keine Bewertungen, keine mentalen Vorstellungen, kein Gedankenkarussell. Der Baum, das Reh, der Bach, das Moos am umgebrochenen Baumstamm, all das lädt mich dazu ein die All-Verbundenheit mit allem Lebendigem zu spüren und selbst Teil davon zu werden. Und wenn das geschieht, ist einfach nur mehr Stille und Schönheit da in dem sich alles Persönliche auflöst. Was übrig bleibt ist pures SEIN und ein tiefes Gefühl von Frieden. Für mich ist deshalb die Natur der unmittelbarste Zugang zu der Kraft, die aller Schöpfung zugrunde liegt.
 
 
Hast Du einen Lieblingsplatz in der Natur und wie sieht dieser aus?
Bei so einer Frage muss ich immer ein bißchen Schmunzeln. Ja, ich habe Plätze an denen ich sehr gerne bin und doch ist es für mich wie die Frage nach meinem Lieblingsbaum. So etwas habe ich nicht, weil für mich jeder Baum einzigartig und besonders in seinem Wesen ist. Und je nachdem durch welche Lebensprozesse ich gerade gehe, ruft mich dann der eine oder andere Baum und schenkt mir für diese Zeit seine Kraft. Ähnlich ist es mit den Plätzen in der Natur. Da gibt es einfach sooo viele, wo mir das Herz aufgeht und keinem will ich hier mehr Schönheit oder Einzigartigkeit zusprechen als dem anderen. Die stimmigste Antwort ist für mich daher, dass ich viele Lieblingsplätze habe. Einer davon ist der, wo ich meine Natur-Retreats durchführe - in Südkärnten am Fusse der Karawanken. Ich habe inzwischen so viel Beziehungen mit den Bäumen und Kraftplätzen dort aufgebaut, dass es sich anfühlt wie zu lieben Freunden heim zu kommen, wenn ich dort hinfahre.
 
 
Gibt es ein Wald-/Naturerlebnis das Dich persönlich ganz besonders geprägt hat? Was ist es, dass Dich noch heute an diese Situation erinnert und was hast Du daraus für Dein Leben mitgenommen?
DAS Eindrücklichste gibt es einfach nicht. Hier könnte ich unzählige Erlebnisse schildern. Aber zu den sicherlich für mich beeindruckendsten Dingen zählten und zählen die Erlebnisse der Teilnehmer meiner Naturseminare. Ein Prozess davon berührte mich ganz besonders, weil es meine Frau Diana betraf. An diesem besagten Kraftort in Kärnten gibt es eine sogenannte geomantische "Feuerlinie", auch als "Landschaftsdrachen" bezeichnet. Solcherart Energie kann auf der körperlichen wie seelischen Ebene starke Heilungsprozesse in Gang setzen. Wie stark und wie nachhaltig es tatsächlich sein kann, sollte mich im Zuge eines Rituals zutiefst beeindrucken: Das Ritual am Landschaftsdrachen: Es ist ca. 06:20h und die ersten Sonnenstrahlen erfüllen bereits den erhabenen Platz. Wir stehen an einem Berggrat auf einem Kraftplatz und laden uns mit der Energie des „Erdenfeuers“ auf. Es ist ein sehr starker Ort mit unterschiedlich hoch schwingenden Punkten. Ich führe eine Teilnehmerin nach vorne zum stärksten Punkt - es ist meine Frau Diana. Da sie ursprünglich als Assistentin mit dabei ist, entbinde ich sie für diesen Moment aus ihrer Rolle: „Du bist jetzt Teilnehmerin und darfst dich ganz auf die Kraft einlassen.“ Und als ob das ein `Zauberspruch` gewesen ist, startet das einen beeindruckenden Prozess. Nach diesem Erlebnis ist meine Frau nicht mehr die Gleiche….bis heute nicht. ….So beobachte ich aus einiger Entfernung, wie sich Diana krümmt, stöhnt und breitbeinig immer wieder in die Knie geht. Irgendwann stößt sie einen heftigen und schmerzerfüllten Schrei aus, der in den Weiten der Bergwälder verhallt. Sie sackt schließlich schluchzend zu Boden. Einen Impuls folgend gehe ich zu ihr nach vorne und umarme sie - es war der richtige Impuls und wir umarmen uns innig. Zusammen verweilen wir an diesem Punkt für eine scheinbare Ewigkeit. Nachher erzählte sie mir, dass es so war, als ob sie ein Kind geboren hätte - ein „Drachenbaby“, wie sie es liebevoll nannte, und das sofort wieder von der Erde aufgenommen wurde. Ihr kamen die Worte: „Aus Licht geboren in Dunkelheit verflossen schenkst Du Leben und lässt es ziehen in den Tod. Gebären bricht Licht und Dunkel wird erweckt.“ Diana verlor durch eine Krebserkrankung vor 15 Jahren die Fähigkeit, Kinder zu bekommen. Diese „Drachenenergie“ half ihr dabei, diesen Schmerz zu verarbeiten und zu verwandeln. Sie geht jetzt mit einer anderen Stärke und Selbstsicherheit durch das Leben. Es ist als ob sie einmal gestorben und in ihrer weiblichen Urkraft neu auferstanden ist. Die Pflanzenwelt ist ihr jetzt so nah wie nie zuvor. War sie ursprünglich in der Unternehmensberatung tätig, bietet sie jetzt Naturkosmetik-Workshops an begleitet als Seelenduft-Coach Menschen mit Hilfe von Pflanzendüften bei ihrer geistig-seelischen Entwicklung. So eine durch Naturkontakt ausgelöste Veränderung mitzuerleben war und ist für mich ein sehr großes Geschenk. Es hat mir gezeigt WAS Natur nachhaltig bewirken kann und WIE STARK ihre wesenhaften Kräfte mit uns kommunizieren. PS: Dieses Erlebnis habe ich zusammen mit anderen in meinem Blogartikel verarbeitet.
 
 
Wann ist für Dich der Weg in den Wald eine ganz bewusste Entscheidung und weshalb?
Wenn ich das Gefühl habe, dass mir gerade alles zu viel ist, mich Ängste oder Sorgen plagen, ich Hilfe für wichtige Entscheidungen benötige oder mich Emotionen wie Wut oder Traurigkeit gerade überwallen. Aber auch um neue Ideen oder kreative Einfälle für meine Arbeit oder den einen oder anderen Artikel zu bekommen. Die Natur mit allen ihren Geschöpfen, allen voran den Bäumen, ist für mich immer die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht wieder zu mir zurück zu mir zu finden.
 
 
Was hat Dich dazu bewegt, die Natur/den Wald in Dein berufliches Tun einfliessen zu lassen?
Ich selbst bin ja in eine Gärtnerdynastie hineingeboren. Aufgewachsen inmitten des Baumschulbetriebs meiner Eltern war mir der Bezug zu Pflanzen sozusagen mit in die Wiege gelegt worden. 10 Jahre lang leitete ich später mein eigenes Gartenbauunternehmen mit Schwerpunkt auf Gartengestaltung und Schwimmteichbau. Nach einer persönlichen, tiefgreifenden Transformation verkaufte ich 2014 meine Firma und machte die Ausbildung zum Lebens- und Sozialberater, Trainer und NLP-Coach. Coachen und Menschen auf ihrem Lebensweg begleiten war fortan das einzige, was ich noch tun wollte. Schnell bemerkte ich aber, dass mir etwas in dem ganzen massiv fehlte - die Natur. Und in einer hellen Stunde machte es dann "Klick" und mir erschien meine neue Berufsbezeichnung: SEELENGÄRTNER. Fortan verband ich Naturwahrnehmung mit Persönlichkeitsentwicklung. Als ich dann bemerkte welche unglaublichen Prozesse durch und mit Hilfe von Bäumen, Pflanzen, Kraftplätzen und den Elementarkräften der Natur ausgelöst und heilsam durchschritten werden, wußte ich eines: Es gibt keinen besseren Coach, Heiler und Therapeuten als die Natur selbst. Sie wirkt wie ein Superpharmazeutikum das jenseits unserer Vorstellungskraft wirkt. Meine Arbeit ohne die Natur kann ich mir so wenig vorstellen wie einen professionellen Fischer ohne Boot. Ich brauche sie um durch meine Arbeit so wirken zu können, wie ich es tue. PS: Meine Geburt zum Seelengärtner kann man in folgendem Artikel nachlesen: https://seelengaertner.at/wie-ich-zum-seelengaertner-geboren-wurde/
 
 
Welche Personen möchtest Du mit Deinem Angebot ansprechen?
Mir ist es besonders wichtig ganzheitlich zu arbeiten. So wie wir Menschen nicht nur aus einem feststofflichen Körper bestehen, sondern gleichzeitig auch in einer geistigen und seelische Ebene existieren, besteht mein Angebot aus 3 Grundsäulen.
  1.  Körper, Ernährung, Gesundheit - hierin fallen die Wildkräuterwanderungen und die Heilkräuter-Medizin
  2. Persönlichkeit, Geist, Lebensführung - hierin fallen die Naturseminare mit Schwerpunktthemen auf Entwicklungsarbeit und das Einzelcoaching
  3. Spiritualität, Übersinnliches, Medialität - hierin fallen die Wahrnehmungstrainings, Pflanzengeisterworkshops und sonstige Naturseminare.

Alle Bereiche sind für mich unweigerlich miteinander verwoben. Je nach Art der Veranstaltung umfasst mein Zielpublikum daher folgende Personen: Zur Vertiefung der Naturverbundenheit für alle Naturliebhaber & Kräuterhexen. Für alle Hochsensiblen Personen, die das Potential ihrer Wahrnehmung leben wollen. Zur Vertiefung des Einfühlungsvermögens für alle Heilberufe wie z.B. Coaches, Therapeuten, Krankenschwestern, Masseure, Heiler, Energetiker u.a. Als Weiterbildung für alle Naturberufe wie z.B. Kräuter- und Waldpädagogen, Gärtner und Gartengestalter, Floristen, Aromatherapeuten u.a. Für alle, welche die Möglichkeit nutzen wollen an ihren persönlichen Themen zu arbeiten und sie mit Hilfe des heilsamen Feldes der Natur zu transformieren und zu lösen.

 
Was möchtest Du den Personen, die Dich auf Deinen Natur- und Waldgängen begleiten mitgeben, beziehungsweise worin möchtest Du sie unterstützen?
Meine Kernabsicht, das WOFÜR ich das mache, was ich mache mit und für die Teilnehmer meiner Veranstaltungen ist....... ..…dass die Herzen der Menschen durch den Naturkontakt zumindest so weit berührt werden, dass sie wieder ein Gefühl für das Leben bekommen, das sie umgibt - Alles ist beseelt! HERZÖFFNUNG .....dass sie erkennen, dass man seiner eigenen Wahrnehmung vertrauen und diese so weit ausbilden kann, um bewusst mit Pflanzen- und Naturwesen zu kommunizieren. SEINER WAHRNEHMUNG VERTRAUEN …..dass die Liebe für die Natur und all ihren Wesenheiten erweckt wird und jeder für sich selbst entdeckt wie unmittelbar diese Kräfte erfahrbar sind und uns unterstützen. DU BIST MIT ALLEM VERBUNDEN .....dass der bewusste Natur-Kontakt ihre Herzenergie und somit ihre Lebensfreude aktiviert und sie wieder empfänglich macht für die Heilung, die ihnen über die Natur zuteil wird. Dadurch entsteht Naturbewusstsein. BEWUSSTSEIN FÜR NATUR .....dass durch die bewusste Kommunikation mit der Natur eine "verschüttete Wahrnehmung" wieder aktiviert und das „Vergessene Wissen“ unserer Vorfahren damit wieder zum Leben erweckt wird. VERGESSENES WISSEN ZUM LEBEN ERWECKEN Letztendlich geht es darum Natur-Bewusstsein zu schaffen und Eigenverantwortung zu leben. Und wenn ich den Teilnehmern nur einen einzigen Satz mitgeben könnte, dann den: DIE NATUR IST DIE UNMITTELBARSTE MÖGLICHKEIT MIT DER KRAFT IN VERBINDUNG ZU KOMMEN, DIE ALLER SCHÖPFUNG ZUGRUNDE LIEGT.
 
 
Hast Du einen Tipp wie wir unsere Gesundheit mit einem Natur-/Waldbesuch besonders stärken können?
Den Natur-/Waldbesuch so bewusst wie möglich mit allen Sinnen wie Übersinnen erleben. Die Natur "macht" ohnehin von selbst. Umso weniger wir dazu denken umso besser, FÜHLE es! Also einfach einlassen auf das, was sich dir an Kraft, Schönheit und Lebendigkeit offenbart ohne es zu analysieren.
 
 
Was liegt Dir noch am Herzen, das Du uns mit auf den Weg geben möchtest?
Ein Zitat: "Ich kann meine Hände verlieren und dennoch leben. Ich kann meine Beine verlieren und dennoch leben. Ich kann meine Augen verlieren und dennoch leben....Wenn ich aber die Luft verliere, sterbe ich. Wenn ich die Sonne verliere, sterbe ich. Wenn ich das Wasser verliere, sterbe ich. Wenn ich die Erde verliere, sterbe ich. Wenn ich die Pflanzen und Tiere verliere, sterbe ich. Sie alle sind ein Teil von mir, notwendiger für jeden meiner Atemzüge, als mein sogenannter Körper. Was ist mein wirklicher Körper?" (Jack D. Forbes, Autor, Aktivist, nordamerikanischer Ureinwohner)
 
 
Hast Du ein eigenes Buch oder ein weiteres Online-Angebot?
Im Frühjahr 2019 erscheint ein Buch von mir mit dem Titel:"Vater Eiche Mutter Linde - Bäume als Seelenbegleiter, Kraftspender und Verbündete", Trinity Verlag
 
 
Kannst Du eine Ressourcenquelle empfehlen?
Ein alter, kraftvoller, schöner Baum - egal welcher Art.
 
 
Website
 
 
Deine Kontaktdaten
Ing. Alfred Zenz Jun. - Der Seelengärtner
Faunaweg 16
A-8074 Raaba-Grambach
Tel.: 0650/770 64 68
alfred(Punkt)zenz@seelengaertner(Punkt)at0