Preview Mode Links will not work in preview mode

Kraftbaum - der Podcast auf dem Weg zu mehr Naturverbundenheit und deiner inneren wahren Natur.


In der Natur Ruhe, Kraft und Inspiration finden, einfach sein, entspannen, loslassen.

"Frische Luft ist gesund und tut dir gut!" Wer hat dies nicht als Kind schon gehört?

  • Doch, weshalb ist bewusstes Verweilen in der Natur so gesund für uns?
  • Was hat Naturverbundenheit mit Persönlichkeitsentwicklung und gesunder Ernährung zu tun? 
  • Welche positiven Auswirkungen hat Waldbaden auf Körper, Geist und Seele? 
  • Welche Bedeutung haben Bäume und Heilpflanzen für uns Menschen?
  • Was sind Kraftorte und was wirkt dort?
  • Wie können wir umgeben von Waldluft unsere Achtsamkeit trainieren, Stress abbauen, unser Immunsystem stärken?

Diese und weitere Themen rund um Natur, Mensch & Gesundheit stehen im Mittelpunkt inspirierender Interviews. In spannenden Erfahrungsberichten und persönlichen Geschichten nehmen uns Experten mit auf eine Reise zu den Bäumen, Wild- und Heilkräutern, Kraftplätzen, Naturritualen, Wildnispädagogik, Naturtherapie, meditativen Wanderungen usw.

Mit grosser Begeisterung ermutigen sie uns achtsam in die Verbindung mit der Natur zu gehen und geben wertvolle, lebensnahe Tipps wie wir dabei unsere Gesundheit unterstützen können. 

 

Mar 28, 2019

  • Jasmin Schlimm-Thierjung ist Ganzheitlicher und Systemischer Coach, Supervisor, Psychologische Beraterin, Natur- und Erlebnispädagogin, Fachkraft für Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mentaltrainerin, Ernährungsberaterin und Dozentin. In ihrem beruflichen Alltag begleitet sie Familien, Kinder, Paare, Einzelpersonen und Unternehmen im Rahmen von individuellen Coachings und Kursen.

Das Waldbaden gehört fest zu ihrem Portfolio der Entspannungsmethoden. Weil sie von der Wirksamkeit dieser Methode so überzeugt ist, ist sie Mitbegründerin der Deutschen Akademie für Waldbaden, wo sie auch zum Kursleiter für Waldbaden ausbildet.

 

Elevator-Pitch: Eine kurze Begegnung, in der Du 10 Sekunden Zeit hast zu beschreiben was Du machst (in Bezug auf die Natur und Deine Arbeit).

Waldbaden setze ich bei Coachings oder im Rahmen der Stressprävention ein, weil das achtsame Spazieren und Erleben des Waldes Körper und Seele besonders nachhaltig stärkt.

 

Wie ist deine ganz persönliche Beziehung zur Natur/dem Wald?

Ich bin in den Pfälzer Weinbergen groß geworden. Als Winzertochter ist die Natur schon immer ein wichtiger Teil meines Lebens. Als Natur- und Erlebnispädagogin habe ich diese Liebe zu einem Teil meines Berufes gemacht. 

Der Wald hat für mich einen besonderen Stellenwert, weil ich seine wissenschaftlich nachgewiesene Wirkung auf Körper und Geist immer wieder selbst erlebe und gern mit anderen Menschen teilen möchte.

 

In welchen Situationen suchst du ganz bewusst den Wald auf?

In den Wald gehe ich immer dann, wenn ich zur Ruhe kommen oder Auftanken möchte. Wenn ich spüre, dass mein Körper eine Pause oder einen Energiekick braucht. Denn die Ruhe des Waldes beruhigt unter anderem unsere Herzfrequenz und senkt unseren  Blutdruck. Zudem sorgen die von den Bäumen abgegebenen Terpene dafür, dass unser Immunsystem aktiviert wird. Spüre ich also, dass mein Körper Energie braucht oder die Abwehrkräfte eine Stärkung nötig haben, gehe ich in den Wald.

Manchmal kann ein Waldbad auch unterstützen, wenn ich Entscheidungen treffen oder einen klaren Kopf bekommen möchte. Das Grün der Bäume, die Gerüche und Geräusche wirken so beruhigend auf unser vegetatives Nervensystem und das Gehirn, dass es schnell in den Entspannungsmodus geht. Das hilft wiederum einen klaren Kopf zu bekommen und die Gedanken zu sortieren.

 

Was hat dich dazu bewegt, die Natur/den Wald in dein berufliches Tun einfließen zu lassen?

Die wissenschaftliche fundierten Erkenntnisse zum Thema Waldbaden, haben mich dazu bewegt, das Thema in mein berufliches Tun einfließen zu lassen. Das Waldbaden ist als Entspannungsmethode in Japan seit den 80er-Jahren anerkannt. Viele Studien belegen die Wirkung der chemischen Botenstoffe, Gerüche, Geräusche und Farben des Waldes und der Natur. Mich fasziniert, dass die Natur, die uns allen – sogar ganz kostenlos – zur Verfügung steht, so eine enorme Wirkung auf uns haben kann. Besonders in der heute so stressigen Zeit, ist diese Methode wertvoll. Sie ist für jeden praktizierbar, weil es auch in der Stadt kleine grüne Oasen gibt, die Körper und Seele guttun.

 

Welche Personen möchtest du mit deinem Angebot ansprechen?

Ich biete Kurse für Kinder und Erwachsene an, denn grundsätzlich kann jeder Waldbaden, der spazierengehen kannMeine Teilnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Gründen mit in die Natur. Sie suchen nach einer Entspannungsmethode, sie möchten präventiv etwas für ihre Resilienz tun, sie erholen sich von einer Krankheit und möchten ihr Immunsystem stärken oder sie wollen ruhiger werden und Symptome lindern, wie z. B. ADHS-Patienten.

 

Was möchtest du Personen, die dich auf deinen Natur- und Waldgängen begleiten, mitgeben, bzw. worin möchtest du sie unterstützen?

Ich gebe meinen Klienten mit, dass sie sich mit Natur- und Waldgängen jederzeit etwas Gutes tun können. Es gibt keine vorgeschriebenen Tages- oder Jahreszeiten. Jeder kann sich zu jeder Zeit bewusst selbst dazu entscheiden, rauszugehen. Ich zeige meinen Teilnehmern, wie sie völlig selbstbestimmt Körper und Geist nähren können. In der Zeit und dem Rahmen, der ihnen gerade guttut oder der ihnen zeitlich möglich ist. Die Natur ist immer für uns da – wie ein liebevoller Freund. Dieses Bewusstsein zu stärken, ist eine meiner wichtigsten Botschaften.

 

Hast du einen Tipp, wie wir unsere Gesundheit mit einem Natur-/Waldbesuch besonders stärken können?

Ein Tipp für die besondere Stärkung der Gesundheit ist ein ganzer Tag im Wald. Denn der  stärkt das Immunsystem so nachhaltig, dass die Wirkung für eine ganze Woche anhalten kann. Zwei Wald-Tage hintereinander wirken sogar bis zu 30 Tage nach.

 

Was liegt dir noch am Herzen, das du uns mit auf den Weg geben möchtest?

Weil ich viel mit Familien und Paare arbeite, liegt mir eines besonders am Herzen: Waldbaden und Natur-Auszeiten sind auch für Familien und Paare wirklich wertvolle Zeit. Das gemeinsame Erleben – durchaus auch in Stille – schafft eine ganz neue Verbundenheit. Auch wenn jeder für sich spaziert, öffnet das gemeinsame Tun eine neue Dimension des Erlebens. Mit Kindern ist Zeit in der Natur ohnehin ein Erlebnis, weil sie so vieles Entdecken können. Beim Waldbaden tun sie dabei spielerisch leicht etwas für ihre Gesundheit.

 

Deine Buchempfehlung

Der Biophilia-Effekt von Clemens G. Arvay

  

Websites

Auf unserer Seite waldbaden-akademie.com haben wir viele Informationen zum Thema zusammengestellt. Hier finden Interessierte auch alle Kurs- und Ausbildungstermine. 

Kurse Waldbaden in Deutschland

Kurse Waldbaden in der Schweiz

Mehr über mich finden Neugierige auf www.jasmin-schlimm-thierjung.de.