Preview Mode Links will not work in preview mode

Kraftbaum - Dein Podcast auf dem Weg zu mehr Naturverbundenheit und deiner inneren wahren Natur.


In der Natur Ruhe, Kraft und Inspiration finden, einfach sein, entspannen, loslassen.

"Frische Luft ist gesund und tut dir gut!" Wer hat dies nicht als Kind schon gehört?

  • Doch, weshalb ist bewusstes Verweilen in der Natur so gesund für uns?
  • Was hat Naturverbundenheit mit Persönlichkeitsentwicklung und gesunder Ernährung zu tun? 
  • Welche positiven Auswirkungen hat Waldbaden auf Körper, Geist und Seele? 
  • Welche Bedeutung haben Bäume und Heilpflanzen für uns Menschen?
  • Was sind Kraftorte und was wirkt dort?
  • Wie können wir umgeben von Waldluft unsere Achtsamkeit trainieren, Stress abbauen, unser Immunsystem stärken?

Diese und weitere Themen rund um Natur, Mensch & Gesundheit stehen im Mittelpunkt inspirierender Interviews. In spannenden Erfahrungsberichten und persönlichen Geschichten nehmen uns Experten mit auf eine Reise zu den Bäumen, Wild- und Heilkräutern, Kraftplätzen, Naturritualen, Wildnispädagogik, Naturtherapie, meditativen Wanderungen usw.

Mit grosser Begeisterung ermutigen sie uns achtsam in die Verbindung mit der Natur zu gehen und geben wertvolle, lebensnahe Tipps wie wir dabei unsere Gesundheit unterstützen können. 

 

Jul 18, 2019

Marcel Ziegler lebt mit seiner Frau im Gitzigraben, einer Waldlichtung im Emmental. Ein Raum zum Durchatmen und das Leben immer wieder neu zu entdecken. Von diesem Schutzraum aus macht er sich immer wieder auf, um mit jungen und älteren Menschen durch Wälder und Wiesen zu streifen. Marcel Ziegler ist Erlebnispädagoge, Ritualleiter und Essenzcoach. Er begleitet Menschen hin zu sich selbst und nach und nach hinein in die Verbindung mit ihrem ureigenen Seelen-Wesen.

Elevator-Pitch: Eine kurze Begegnung, in der Du 10 Sekunden Zeit hast zu beschreiben was Du machst (in Bezug auf die Natur und Deine Arbeit).

Ich begleite Menschen in Naturräumen, wo sie sich wie im Spiegel eines Sees nach und nach erkennen und so mit ihrem wahren Seelen-Wesen in Kontakt kommen.

Wie ist Deine ganz persönliche Beziehung zur Natur/dem Wald?
Als ich jeweils bei meinen Großeltern in den Ferien war, gab es für mich nichts Schöneres als mit ihnen in den Wald zu gehen. Da fühlte ich mich aufgehoben und geborgen. Und so ist es noch heute.
 
Hast Du einen Lieblingsplatz in der Natur und wie sieht dieser aus?
Eine Waldlichtung auf der Rigi (Felsentor). Ein Kraftort an dem ich mich mit den Bergen und der Natur verbinden kann.
 
Gibt es ein Wald-/Naturerlebnis das Dich persönlich ganz besonders geprägt hat? Was ist es, dass Dich noch heute an diese Situation erinnert und was hast Du daraus für Dein Leben mitgenommen?
Vor drei Jahren bin ich voller Liebe und Dankbarkeit morgens um vier Uhr aufgewacht. Dankbar für das was mit den 6 jungen Menschen auf dem Weg ans Meer geschehen war. Schwer zu beschreiben was es war... an einem Bild lässt es sich vielleicht erahnen. Durch die Nacht liefen wir in Menton (Frankreich) ans Meer. Da wir so stark mit uns und der Natur verbunden waren, konnte uns der Stadtlärm nichts anhaben. Dann! Am Meer angekommen, rannte ein Jugendlicher mit seiner ganzen Kraft los. Als ich aufstand sah ich den Grund: Der Junge rannte voller Freude in die aufgehende Sonne hinein. Dieses Bild berührt mich auch noch heute sehr. In verdichteter Form erzählt es vom Weg und dem tiefen Ankommen bei sich selbst. Wochen später finden die jungen Menschen darum ringend einige Worte dazu. Sie erzählen von ihrer wieder gefundenen Lebensfreude, von den verschiedenen Persönlichkeiten, welche plötzlich sichtbar wurden und der gemeinsamen Vision, welche in Erfüllung ging.
 
In welchen Situationen suchst Du ganz bewusst den Wald auf?
Nun, ich suche nicht unbedingt den Wald auf, sondern bewusst „natürliche“ Naturräume. Dort wo eine Natürlichkeit zu spüren ist, dort wo es nach wahrer Lebendigkeit „riecht“, fühle ich mich genährt und innerlich beschwingt. Das kann nebst dem Wald ein kleines mäanderndes Bächlein sein, das kann eine kraftvolle Gegend in den Bergen sein oder eine verwunschene Wiese. Dort wo dieses natürliche Lebens-fließen spürbar ist, geht etwas in mir in Resonanz damit. Ich suche solche Orte auf, um Kraft zu tanken oder um persönliche Prozesse zu ermöglichen. Für ein Ritual liebe ich es mit Gruppen durch Landschaften zu streifen, welche den Prozess des Einzelnen unterstützen. Da kann es durchaus sinnvoll sein, wenn wir zu Beginn in einem verkehrsreichen Dorf starten und anschließend bewusst in den natürlichen Raum eintauchen. Bevor dann der Weg nochmals tiefer zu sich selbst hinein führt macht ein Ort des Überblicks Sinn, um dann bewusst in einen tiefen Wald einzutauchen, am Schluss wieder aus dem Wald aufzutauchen und durch eine offene Wiese zu gehen.
 
Was hat Dich dazu bewegt, die Natur/den Wald in Dein berufliches Tun einfliessen zu lassen?
Ganz einfach, ich fühle mich am wohlsten, wenn ich in der Natur arbeite und erlebe die Natur als sehr hilfreiche Partnerin, wenn es darum geht Menschen wieder hin zu ihrer Natürlichkeit und Lebendigkeit zu führen.
 
Welche Personen möchtest Du mit Deinem Angebot ansprechen?
Menschen welche sich danach sehnen, wirklich lebendig und mit sich verbunden zu sein.
 
Was möchtest Du den Personen, die Dich auf Deinen Natur- und Waldgängen begleiten mitgeben, beziehungsweise worin möchtest Du sie unterstützen?
Dass sie ihren ganz persönlichen nächsten Schritt hin zu sich selbst und zu ihrer Lebens-fülle gehen können.
 
Hast Du einen Tipp wie wir unsere Gesundheit mit einem Natur-/Waldbesuch besonders stärken können?
Stell dir vor, du bist ein kleines Kind und weinst schrecklich. Liebevoll tröstend nimmt dich deine Mutter in die Arme... dann lässt du automatisch los, denkst nichts mehr, darfst einfach so sein wie du bist. Geh genauso in den mütterlichen Naturraum und lass dich umarmen und liebkosen.
 
Was liegt Dir noch am Herzen, das Du uns mit auf den Weg geben möchtest?
Du bist Natur, deine und die dich umgebende Natur meinen es gut mit dir. Was du tun kannst... Geh in Beziehung mit dieser Natur!
 
Hast Du ein eigenes Buch oder ein weiteres Online-Angebot?
Buch meines Freundes und Projektpartners: